Das einzige Abnehmblog das ihr braucht #003

Kommen wir also zum eingemachten. Ich habe euch ja versprochen das ich euch heute und hier erkläre was ihr tun müsst um endlich effizient abzunehmen und vor allem auch schlank zu bleiben ohne Jojo-Effekt. Aber dazu zuerst nochmal der Grund warum ihr mit einer normalen Diät nicht abnehmen könnt und ich sage das es so gut wie unmöglich ist mit einer klassischen Diät abzunehmen, egal ob schlank im Schlaf, Steinzeitdiät, Trennkost, 5:2 Diät oder gar der Atkins Diät.

Das Prinzip einer jeden Diät ist eine Mangelernährung. Einzig die Insulin Trennkost (Schlank im Schlaf) nach Dr.Pape aus Köln (wichtig es gibt Nachahmer!) hat bei mir einen dauerhaften Erfolg gezeigt und gut funktioniert. Diese Diät ist alelrdings recht kostenintensiv, weil man viel Fleisch isst und vor allem sollte die Diät immer von einem Arzt begleitet werden, mit regelmäßigen Kontrollen der Blutwerte. Alle anderen Diäten basieren zu 99% auf Mangelernährung oder einseitiger Ernährung, wie bei der Trennkost oder der Steinzeitdiät. Immer wird darauf gebaut einen Mangel aufzubauen. Der Körper stellt sich auf den Mangel ein und der Diäterfolg wird mit der Zeit immer kleiner und umso schlimmer zerstört, sobald man mit der DIät aufhört (Jo-Jo Effekt). Viele von uns dicken werden es kennen, da hat man mal 15 oder 20 Kilo abgenommen und dafür ein halbes Jahr gebraucht und schwupps innerhalb von 3 Monaten ist alles wieder drauf und spätestens im vierten Monat erhöht man sein Gewicht.

Ich für mich habe mal geschätzt das ich in meinem Leben bestimmt schon rund 600 oder 700 Kilo abgenommen habe. Nein ich wiege keine Tonne, aber immer wieder 10 hier, 20 da, 30 hier und alles wieder drauf und beim nächsten Versuch wieder. Ich habe mir irgendwann gesagt: Das kann doch nicht sein! Und genauso funktioniert es bei einer klassischen Diät. Bei der Low-Carb Diät zum Beispiel verzichtet man auf Kohlenhydrate. Irgendwann werdet ihr aber scharf auf Kohlenhydrate und durch den dauerhaften Verzicht wird der drang immer schlimmer. Wie bei jeder klassischen Diät gebt ihr irgendwann auf weil der Druck einfach zu groß wird. In diesem Moment ist euer Körper aber darauf eingestellt das er einen Mangel hat und lagert sofort gnadenlos die Kohlenhydrate so gut ein wie möglich, immerhin versucht er die energiearme Zeit ja dann zu kompensieren und dauerhaft zu verhindern, es kommt zu vermehrten Einlagerungen und damit dazu das ihr zunehmt.

Quelle: Pixabay

Damit sollte eigentlich auch schon klar sein wo die Crux bei allen Diäten liegt, sie liegt in einer Umstellung, aber nicht wie viele immer sagen in einer Ernährungsumstellung. Ich esse immernoch genau die gleichen Sachen wie vor meiner Diät und habe trotzdem in knapp 5 Wochen 11 Kilo runter bekommen. Das Problem an der Sache ist die freie Marktwirtschaft, die Werbung, Lügen, Falschettikettierung und die Tatsache das wir so extrem beeinflussbar sind. Wir leben in einer Wohlstandsgesellschaft und da ist es an der Tagesordnung groß aufzufahren, essen zu gehen, beim Pizzalieferdienst zu bestellen, selbst alle Hartz IV Empfänger die ich kenne bestellen liebend gerne beim Pizzadienst, MC Donalds, Kentucky fried Chicken und andere Fastfoodketten sprießen überall aus dem Boden und locken mit tollen Sachen, aber eines vergisst und ignoriert gekonnt jeder von uns: Die Energie im Essen.

Dieses Abnehmprinzip, ich nenne es bewusst nicht Diät, weil es keine Diät ist, basiert auf einer einfachen Faustformel: Nimm weniger Energie auf als du verbrennst!

Das klingt total einfach, ist es aber eigentlich gar nicht. Zum einen muss man sich bewusst werden welche Energie in welchen Lebensmitteln steckt und wieviel Energie man selbst verarbeiten kann. Ein zügiger Spaziergang von 15 Minuten zum Beispiel verbrennt ungefähr 100 Kalorien bei mir (laut meiner Fitnessapp auf der Smartwatch). Gut das könnte man jetzt umsetzen und damit alle Kalorien verbrennen die man am Tag zu sich nimmt. Ich habe allerdings mal eine ganze Weile akribisch alles aufgezeichnet was ich zu mir nehme und ich kann nur sagen das ich meinen Job an den Nagel hängen kann wenn ich die Kalorien alle verbrennen will.

Fakt ist also das wir nicht unsere Essgewohnheiten verändern müssen, sondern unser bewusstsein fürs Essen. Wir bestellen auch Pizza, aber nicht 2 mal die Woche. Ich gehe auch zu Mc Donalds (ich esse grundsätzlich nur Nuggets und Pommes) auch wenn es total ungesund ist. Ich esse weiterhin Fleisch und Nudeln, Hackfleischsoße und alles andere, trotzdem nehme ich ab. Warum? Ganz einfach weil ich mich daran halte das ich weniger Energie zu mir nehme als ich verbrauche.

Macht es euch einfach:

Die Logik ist schnell erklärt! Stellt euch euch selbst als Fass vor. Dieses Fass wird jeden Tag mit einer bestimmten Menge an Kalorien gefüllt und euer Energieverbrauch ist das was aus dem Fass abgelassen wird! Es ist logisch das wenn ich versuche 5 Liter in ein Fass zu füllen, aus dem aber nur 3 Liter entnommen werden, das mein Fass größer werden muss um die überschüssigen 2 Liter die ich zuviel reinkippen will aufzunehmen. Ihr müsst also dicker werden wenn ihr zuviele Kalorien verbraucht, genauso werdet ihr dünner wenn ihr weniger nachfüllt als rausläuft!

Euer Körper wird das ganze natürlich irgendwann regulieren, ihr könnt nicht unendlich abnehmen bis ihr weg seid und ihr werdet auch nicht immer gleich schnell abnehmen, aber glaubt mir es funktioniert, es muss funktionieren und es funktioniert auch über alle Landesgrenzen und Sprachbarrieren hinweg! In der nächsten Folge erkläre ich euch noch einmal was möglich ist und was nicht und vor allem nenne ich ein paar Zahlen mehr und rechne euch ein bisschen was vor, freut euch also auf dröge Theorie und vor allem auch darauf genau zu verstehen was geht und was nicht!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.