Dinkel Vollkornbrot – schnell und einfach

Die Preise für Lebensmittel steigen immer weiter und vor allem Grundlebensmittel werden immer teurer und vor allem unverschämter. Brot ist eines der Lebensmittel die wir täglich brauchen und/oder haben wollen. Aber es sind nicht nur die Preise sondern meiner persönlichen Meinung nach vor allem die Zusatzstoffe, Antioxidationsmittel, Haltbarkeitsverlängerer und all die ganzen chemischen Zusätze mit denen Brot haltbar und attraktiv gemacht wird. Wusstet ihr zum Beispiel das die lecker aussehende braune Kruste an einem Toast nicht natürlichen Ursprungs ist!? Nein Weißbrot heißt eigentlich Weißbrot weil es sehr sehr hell bleibt. Das braune am Toast kommt von einem Färbemittel aus Schimmelpilzen. Leckere Idee oder!? Wir haben beschlossen unser Brot in Zukunft selbst zu backen. Das geht einfacher als man denkt und heute bekommt ihr unser einfachstes und schnellstes Rezept für ein leckeres Dinkel Vollkornbrot. Schön fluffig, lecker und gut zu schneiden.

Ihr benötigt für unser einfaches Dinkelvollkornbrot:

  • Kastenbackform 25-30 cm
  • Mixer oder Muskelkraft
  • 500g Dinkel-Vollkornmehl
  • 1 Päckchen frische Hefe 50g
  • 2 Teelöffel Salz
  • 2 Esslöffel Obstessig (Apfelessig oder anderer)
  • Backpapier (kein Muss)
  • Gewürze, Körner, Zugaben nach Wunsch (siehe Rezept)

Zubereitung:

In einer Rührschüssel gebt ihr das Dinkel Vollkornmehl mit 500 mL lauwarmem Wasser zusammen. Nun bröselt ihr die Hefe in die Masse, gebt Salz und Obstessig dazu und rührt das Ganze mit den Rührhaken eines Mixers auf kleiner Stufe zu einer gleichmäßigen Masse. Ihr könnt an dieser Stelle nach Wunsch noch weitere Inhaltsstoffe hinzugeben, in den Bildern haben wir noch 1 Esslöffel Brotgewürz sowie Sonnenblumenkerne zugegeben und später das Brot mit Kürbiskernen bedeckt, ihr könnt allerdings alles mögliche da rein machen müsst aber auch nichts davon nehmen. Das Ganze gibt einen sehr flüssigen Teig, das ist richtig und gewollt so!

Optionen in der Zubereitung:

Wir haben hier einen Esslöffel Brotgewürz sowie Sonnenblumenkerne genutzt. Ihr könnt im Prinzip aber auch alles mögliche mit ins Brot geben, egal ob Sonnenblumenkerne, Pinienkerne, Kürbiskerne, grob gehackte Nüsse, Speck, Kartoffeln, Karotten und/oder Röstzwiebeln dazu geben. Alles mögliche Optionen die sicherlich interessant sind.

Backen:

Abschließend legt ihr die Kastenform mit Backpapier aus (reinlegen reicht), alternativ könnt ihr die Form auch mit Butter ausstreichen und abschließend ordentlich mit Mehl einstauben, damit das Brot nicht haftet, aber Backpapier ist einfacher, schneller und sauberer. Den Teig reingießen und in den KALTEN Backofen stellen! Den Backofen stellt ihr nun auf Ober-/-Unterhitze bei 200 Grad und lasst das Ganze insgesamt 60 Minuten im Backofen. Während der Backofen aufheizt kann die Hefe gehen und das Brot geht auf. Bitte keinesfalls Umluft verwenden, dann geht das Brot nicht auf und wird zu dunkel.

Anmerkungen und Hinweise:

Die Zubereitungszeit beträgt ewtwa 10-15 Minuten je nachdem wie routiniert ihr seid, danach 60 Minuten zum backen und natürlich soll das Brot anschließend noch eine Weile abkühlen bevor ihr es essen könnt.

Eine gute Ideen für den Inhalt des Brotes:

  • Speck und Röstzwiebeln
  • gehackte Nüsse
  • Sonnenblumenkerne und Pinienkerne
  • Kartoffeln und Möhren fein gewürfelt (Kartoffeln ankochen!)

Habt ihr noch weitere Ideen für das Brot? Natürlich kann man vieles da rein machen, wenn ihr andere Dinge ausprobiert habt lasst es uns wissen, wir freuen uns immer über neue Ideen!

schnelles Dinkelbrot
  • 9/10
    Wie lange dauerts? (1=ewig bis 10=Superschnell) - 9/10
  • 10/10
    Wie leicht zu machen? (1=total aufwendig bis 10=kann jedes Kind) - 10/10
  • 8/10
    Wie teuer ist es (1=Luxusessen aus dem Sternetempel bis 10=superbillig) - 8/10
  • 9/10
    Wie schmeckts (1=schrecklich bis 10=Gourmettempel) - 9/10
9.0/10

Kurzfassung

schnelles und einfaches Dinkelbrot, schön saftig und trotzdem luftig fluffig. klebt nicht bei der Zubereitung, löst sich gut und ist sehr leicht zuzubereiten!

Sending
User Rating 0 (0 votes)
Comments Rating 0 (0 reviews)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sending