Rewe Smart Shoppen – Mehr komfort geht nicht!

Einkaufen müssen wir alle, darum kommen wir komplett nicht herum aber es gibt mittlerweile Mittel und Wege solche Dinge einfacher zu machen. WIr haben eine große Versprechung getestet und möchten unsere Erfahrungen mit euch teilen. Es geht um Rewe Smart Shoppen, den smarteren Weg einzukaufen.

Seit kurzem bieten einige Rewe Märkte in Kooperation mit dem Punktesammelpartner Payback das Rewe Smart Shopping an. Natürlich darf man davon ausgehen das die Daten eures Einkaufs mit Payback geteilt werden, ich hab an dieser Stelle dummerweise nur die Bröschüre aber nicht die AGB mitgenommen (Asche über mein Haupt!). Dennoch haben wir das Ganze komplett unvoreingenommen für euch ausprobiert.

Was hier wichtig ist! Ich habe keine Lust Teil einer Bewegung zu sein, oder irgendwem etwas an die Hand zu geben das lediglich Kassierer ersetzen soll, aber das Rewe Smart Shopping hat einen ganz klaren Vorteil, der heute bares Geld wert sein kann und ein Kassierer wird weiterhin benötigt!

Was bringt mir das Rewe Smart Shopping?

Mit Rewe Smart Shopping übernehmt ihr das scannen eurer Ware selber und zwar gleich wenn ihr sie in den Wagen räumt. Das hat 3 große Vorteile vor dem klassischen Shoppen:

  1. Ihr habt immer den korrekten Preis im Scanner. Fehlt der Preis an einer Ware, ist etwas reduziert? Dann seht ihr das sofort auf eurem Handgerät.
  2. Ihr habt die komplette Summe eures Einkaufs immer aktuell auf dem Handgerät, seht also sofort was euer Einkaufswagen gerade kostet.
  3. Ihr müsst an der Kasse nichts aufs Kassenband räumen. Ihr gebt nur den Scanner ab, zahlt und könnt sofort raus aus dem Laden. Das spart nicht nur eine Menge Zeit an der Kasse sondern auch den Stress alles 4 mal anzupacken.

Was muss ich tun um Rewe Smart Shopping zu nutzen?

Um Rewe Smart SHopping nutzen zu können müsst ihr lediglich einen Scanner an der Ausgabestelle abholen. Dies ist ein großer Automat im Ladeneingang. Um den Scanner auszulösen müsst ihr eure Paybackkarte oder zumindest den Strichcode aus einer App einscannen. Eine andere Variante wäre es die Rewe App auf dem eigenen Handy zu nutzen. Dazu müsst ihr natürlich in der Rewe App angemeldet sein.

Anschließend scannt ihr eigentlich nur alles ein was ihr in den Wagen legt und gebt an der Kasse den Scanner ab, zahlt und schon könnt ihr mit dem vollen Wagen aus dem Laden marschieren. Wie man sicherstellen will das sich da keine teuren Sachen unter den billigen befinden, die nicht gescannt wurden ist uns zwar schleierhaft, aber hey was solls, wir sind doch alle ehrlich!

Den Barcode finden wir sicherlich auf jedem Produkt. Das einzige woran wir uns gewöhnen müssen sind Kleinigkeiten, wie zum Beispiel das wir den “leerer Kasten” Barcode am Getränkeregal suchen müssen wenn wir eine Kiste Wasser/Softdrinks oder Bier kaufen. Einwegpfand wird automatisch berechnet.

Ein Fazit zum Rewe Smart Shoppen!

Wir haben unseren Einkauf schnell und einfach durchziehen können. Die Blicke der anderen Kunden waren schon recht fragend als wir an der Kasse den Einkaufswagen nicht mal im Ansatz ausgeräumt haben. Es war schnell, fühlte sich jedenfalls wesentlich schneller an und vor allem war es absolut einfach und fühlte sich wirklich gut an, den Kassenzettel nicht kontrollieren zu müssen, den Wagen nicht ausräumen und nicht einräumen zu müssen. Das schönste dabei: Wir mussten kein schlechtes Gewissen haben, da der Kassierer nicht geschädigt wurde. Es muss immernoch ein Mensch an der Kasse sitzen um das Geld zu kassieren. Eine vollständig elektronische Abrechnung wäre da sicherlich schon etwas anderes. Ich denke das würden wir auch hinbekommen, aber es würde isch definitiv falsch anfühlen, aber wohl irgendwann dazu kommen!

Wir jedenfalls waren begeistert davon einen vollen Wagen nicht dauernd ausräumen und wieder einräumen zu müssen. Wir werden es wieder tun!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.